Provence-Alpes-Côte-d’Azur, ein Land voller Geheimnisse

Provence-Alpes-Côte-d’Azur, ein Land voller Geheimnisse

Bei der Region Provence-Alpes-Côte-d’Azur denkt jeder gleich an Sonne, Zikaden, Hitze und Nichtstun, aber der Charme dieser Region geht weit über diese Schlagworte hinaus. Die Region, die sowohl Meer als auch Berge zu bieten hat, wird Sie mit ihren unerwarteten Schätzen überraschen. „In der Region Provence-Alpes-Côte-D’Azur spiegelt sich die gesamte Menschheitsgeschichte wider: Urgeschichte, römische und griechische Antike oder Mittelalter... Die Spuren dieser unterschiedlichen Zivilisationen findet man bei uns wieder“, so Herr Krajecki, direktor des INTER-HOTELS Souléia (rechts im Bild).

Avignon verfügt über ein außergewöhnlich reiches architektonisches und kulturelles Erbe“, verrät uns der Hotelier. Jeder hat schon einmal von der Stadt der Päpste oder dem berühmten Theaterfestival, dem wichtigsten der Welt, gehört. Ebenfalls im Departement Vaucluse, am Fuße des Mont Ventoux, dem höchsten Gipfel der Provence, liegt die Stadt Entraigues-sur-la-Sorgues, ganz in der Nähe von Avignon. Wenn Sie weiter Richtung Alpen fahren, kommen Sie nach Cavaillon, einer Stadt, die für ihre Melonen bekannt ist und das Tor zum Luberon bildet: Hier ist alles voller Farben und Gerüche, die Erde ist ockerfarben, die Region ist vor allem für ihre Lavendelfelder bekannt.

< Avignon

„Sobald Sie die Alpillen überwunden haben, sehen Sie vor sich nach und nach immer mehr Berge. Gap ist mit einer sehr reichen Natur gesegnet“, so Herr Krajecki weiter. Die Stadt liegt in der Nähe eines der sechs Nationalparks Kontinentalfrankreichs, des Parc des Ecrins. In Tallard, da, wo sich Alpen und Provence begegnen, können Sie die unberührte Natur des Departements Hautes-Alpes Hochalpen gegenüber den Bergen genießen. Aber die Region Provence-Alpes-Côtes d'Azur, die als europäischer Sun Belt gilt, ist vor allem für die „French Riviera“ bekannt: Grasse, die Welthauptstadt des Parfums (in der Nähe von Mouans-Sartoux), Beaulieu-Sur-Mer, Antibes und sein nahegelegener Badeort Juan-les-Pins, Villeneuve-Loubet, Cannes-La-Bocca und seine Luxushotels, Nizza und sein historisches Stadtzentrum... So viele Städte, die entlang der berühmten Meeresstraße darauf warten, entdeckt zu werden. Ein schwindelerregendes Landschaftspanorama, in dem die Berge im Meer stranden.

Seit dem 19. Jahrhundert zieht die Region die Elite und Stars an: Große Luxushotels, Casinos, Festivals von internationalem Ruf, die Küste erstrahlt in allen Farben! Weiter westlich dient die Küste des Departements Var als Übergang. Der kleine Fischerhafen Saint Raphaël erreichte im 19. Jahrhundert den Status eines Ferien- und Badeortes. Er ist besonders schön am Fuße des Esterel-Gebirges gelegen. Nachdem es lange das Bild einer „Industriestadt“ aufrecht erhalten hat, öffnet sich Toulon nun dem Tourismus und enthüllt die zahlreichen Schätze seiner Natur. Vergessen wir nicht, dass die Stadt die Farben der Sonne und des Meeres im Wappen trägt. Die verzaubernden und magischen „Felsen von Cassis sollte man auf keinen Fall verpassen“, wenn man zu Besuch im Departement Bouches-du-Rhône ist. Lassen Sie sich auf dem Weg nach Marseille von den typisch mediterranen bezaubernden Landschaften des Massif des Calanques begeistern: Türkisfarbenes Wasser, in dem sich im Schatten eines Pinienwaldes Felsmassive spiegeln. Auf den Wanderwegen können Sie eine „vielfältige Fauna und Flora“ entdecken, ergänzt der Hotelier.

Die Calanques bei Marseille

Dieses kleine Paradies bietet auch außergewöhnliche Unterwasserwelten für Taucher. Einige Buchten sind nur über das Wasser zu erreichen. Der kleine Hafen von Cassis empfängt Sie gern und bringt Sie für die Dauer eines Bootsausflugs zu den Naturschätzen der Calanques. In der Provence gibt es so viel zu schmecken und zu riechen: Lavendel, Oliven, Honig, Trüffel, Calissons d’Aix, Pflaumen aus Brignoles, ... Die Wahrscheinlichkeit, dass Sie während eines Ihrer Spaziergänge auf einen provenzalischen Markt stoßen, ist sehr hoch. Lassen Sie sich von all den Gerüchen verführen, deren Sanftheit die Sinne träge werden lässt.

Auf dem Weg in die Provence erwartet Sie Aubagne, Hauptstadt der Krippenfiguren und Geburtsort von Marcel Pagnol. Besuchen Sie das Geburtshaus von Pagnol, in dem die Lebensgeschichte dieses Sohnes der Stadt nachgezeichnet ist. Genau wie das für seine Keramik bekannte Biot hat sich auch Aubagne mit der traditionellen provenzalischen Töpferei, die in den zahlreichen über die Stadt verteilten Ateliers praktiziert wird, einen Namen gemacht. Nur einige Minuten von Aubagne entfernt liegt das Dörfchen Castellet. Dieser „malerische mittelalterliche“ Ort thront auf einem Berg und wird Sie mit seinem „typisch provenzalischen Charme, den kleinen Gässchen, seinen Handwerksständen, ... verzaubern“, verspricht der Hotelier. Das Dorf ist stolz darauf, dass hier der berühmte Film „Die Frau des Bäckers“ von Marcel Pagnol gedreht wurde. Verzückt werden Sie später über die kleinen Häfen von Martigues, das Venedig der Provence oder Salon-de-Provence, die Stadt der Kernseife, sprechen.

Marseille, die Unbezähmbare, hat stets auf ihrer kulturellen Identität bestanden. Es ist die älteste Stadt Frankreichs. Eine kosmopolitische, geheimnisvolle Stadt, die ihren Charme nur jenen enthüllt, die genau hinzusehen wissen. Marseille verfügt über ein reiches, geschichtsträchtiges Erbe. Seine Strände, der Alte Hafen, das typische Viertel Le Panier, die auf einem Hügel gelegene Basilika Notre-Dame de la Garde, die auch „La Bonne Mère“ genannt wird und das Wahrzeichen der Stadt bildet, das Kulturmuseum MUCEM und seine „imposante Architektur“ haben für jeden etwas zu bieten! Eine Stadt mit einer sehr starken Identität, die 2013 zur Kulturhauptstadt Europas gekürt wurde.
Die Kathedrale von Marseille

Die Region Provence-Alpes-Côte-D’Azur ist auch der ideale Ort für Ihren Lieblingssport: Wandern und Skifahren in den Alpen und Voralpen, Wassersport an der Küste oder einfach Müßiggang. Wer gern feiert, findet sein Glück bei der Feria von Arles und „im freundlichen und warmherzigen Lächeln“ der Südfranzosen. Ein Reiseziel, von dem man nie genug bekommt und das man bei jedem Besuch neu entdeckt, eine Region, die einen stets verblüfft.

„Mit ihren 300 Sonnenstunden im Jahr, ihren Hügeln, dem Meer und dem musikalischen Akzent ist die Region Provence-Alpes-Côte-d'Azur ein besonders gastfreundliches Reiseziel“, so Herr Krajecki zum Abschied.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen Werbung anzeigen zu können, die auf Ihre Interessen zugeschnitten ist, um eine Webanalyse vornehmen zu können, sowie um Teilen oder Weiterleiten an soziale Netzwerke zu ermöglichen. (Mehr)
OK

Sie werden es lieben, treu zu sein !

Die Accent-Karte belohntIhre Treue in den 550 Hotels unserer 4 Marken in ganz Europa.

Wir suchen die verfügbaren Preise.
Bitte haben Sie einen Moment Geduld.