Die Bretagne - eine Region für alle Arten von Tourismus

Die Bretagne - eine Region für alle Arten von Tourismus

Seit 1998 ist Christophe Froger Hoteldirektor des INTER-HOTELs La Chaussairie, einer 3-Sterne-Unterkunft in Rennes in der Bretagne. Froger selbst sagt: „Ich bin nicht viel herumgekommen, ich habe immer in Rennes gelebt.” Daher erscheint es ganz natürlich, dass er sein Hotel in der Stadt eröffnet hat, in der er groß geworden ist. Obwohl er sehr heimatverbunden ist, hält er auch große Stücke auf die Schätze und die Schönheit anderer französischer Regionen.

Von der Bretagne sagt er mit einem Augenzwinkern, dass er vor allem „das Wetter” dort mag. Dann fügt er, etwas ernster, hinzu: „Ich mag auch die Ruhe, die Lebensqualität, die Freundlichkeit der Menschen und vor allem, dass man hier nicht den Stress wie in den Großstädten kennt.”

In der Bretagne können Sie sich von Norden nach Süden an einer großen Vielfalt an Landschaften erfreuen. Auf dem Festland gibt es Legenden und Bräuche zu entdecken. An der Küste am Ärmelkanal oder am Atlantik werden Sie die wunderbaren Panoramen und Felsenwände beeindrucken. Schweifen Sie von der Smaragd- und der Rosengranit-Küste bis zum Golf von Morbihan durch die schöne Bretagne und entdecken Sie all Ihre Schätze und Aromen.


Ein Kulturaufenthalt in der Stadt

Ein Kulturaufenthalt in der Stadt

Beginnen wir unseren Besuch in Rennes, einer Universitätsstadt mit reichem Kulturerbe: Das Palais Saint Georges, die Oper, das Parlament und das Palais du Commerce sind nur ein paar Beispiele für die unzähligen Sehenswürdigkeiten der Stadt. Wenn Sie durch die Fußgängerzone spazieren, können Sie dort die Fachwerkhäuser entdecken, die den pittoresken Gassen noch einen zusätzlichen Charme verleihen. Verpassen Sie nicht den Jardin du Thabor im östlichen Teil der Stadt, der zu den „schönsten Gärten Frankreichs” gehört - eine wahre Ode an die Natur.

Wagen Sie sich in Rennes Vorstadt und legen Sie einen Stopp in Vezin-Le-Coquet ein, einer Stadt im Departement Ille-et-Vilaine, in der zahlreiche Kulturereignisse geboten werden. Ganz in der Nähe liegt auch Chartres-de-Bretagne, wo man alte Kalkofen und die Überreste des Château de Fontenay bewundern kann.

Begeben Sie sich nordöstlich von Rennes in die Stadt Fougères, um dort die mittelalterliche Burg und das Uhrenmuseum Atelier Musée de l'Horlogerie zu besuchen, welches mit seiner wundervollen Sammlung von 200 Exponaten die historische Entwicklung der Zeitmessung nachvollzieht. Verlängern Sie Ihren Aufenthalt noch ein wenig und fahren Sie nach Saint-Brice-en-Coglès, das seit 2004 das Siegel „Ville Etape” trägt.


Ein romantischer Aufenthalt in der Bretagne

Ein romantischer Aufenthalt in der Bretagne

Christophe Froger stellt gerne fest, dass „Rennes nur 45 Fahrminuten von touristischen Städten wie Saint-Malo, Dinan, Dinard oder Cancale entfernt ist. Ich empfehle diese regelmäßig meinen Gästen. Fahren Sie dann weiter Richtung Smaragdküste.

Ein Zwischenstopp in Dinard, einem Badeort in der Nähe des Departements Côtes d’Amor und von Saint-Malo ist dabei ein Muss. Dinard ist für seine schönen Strände, seine wunderbaren Privathäuser und das britische Filmfestival bekannt, das im Herbst stattfindet.

Wenn Sie Dinard wieder verlassen, fahren Sie weiter nach Dinan, eine einmalige befestigte Stadt. Die Festungsanlagen und die Burg, die einst dem Schutze der Stadt dienten, werden Sie begeistern. Unweit von hier können Sie sich zur Entdeckung von Saint-Malo, der „Korsarenstadt” aufmachen - eine wichtige Stadt im Norden der Bretagne, die unter anderem für ihre Befestigungsanlagen und ihre beiden berühmten Korsaren, Surcouf und Duguay-Trouin bekannt ist, aber auch dafür, zu den meistbesuchten Badeorten der Bretagne zu gehören.

Ihre Rundreise durch die Bretagne wird Sie anschließend nach Lamballe führen, das sein Kulturerbe durch eine starke Handwerkeraktivität aufbauen konnte. Das Musée des Arts et Traditions Populaires zeigt deren Entwicklung. Zum Meer hin wird Ihre Reise dann richtig romantisch. Das nahe bei Saint-Brieuc und seinen wilden Stränden gelegene Paimpol ist einer der wichtigsten Fischerei- und Jachthafen am Ärmelkanal. Guingamp, eine weitere Stadt im Departement Côtes d’Armor, ist bei Fußballfans gut bekannt. Sie ist gleichzeitig die Hauptstadt der bretonischen Tänze. Ganz in der Nähe können Sie die Côte de Granit Rose (Rosengranit-Küste) und ihre atemberaubenden Panoramen bewundern. Ein idealer Ort für einen romantischen Aufenthalt an der bretonischen Küste.


Wellness-Aufenthalt in der Bretagne

Das an der Atlantikküste gelegene Bénodet ist ein anerkannter Badeort. Kommen Sie zur Erholung hierher und nutzen Sie sein Thalassotherapiezentrum, die „Thermes Marins de Bénodet” und gehen Sie am Jachthafen spazieren oder schnappen Sie an einem der vielen Strände frische Meeresluft.

Wenn Sie weiter die Küste des Departements Finistère entlangreisen, sollten Sie auf keinen Fall Douarnenez und seinen großen Sardinen-Fischereihafen verpassen. Machen Sie einen Ausflug hinaus aufs Meer und entdecken sie die Ile Tristan, die nur 50 Meter vor der Stadt liegt. Oder machen Sie einen Abstecher in die Bucht von Morlaix nach Carantec, ein kleiner Badeort auf einem Granitmassiv.

Setzen Sie Ihre Reise noch etwas weiter fort bis hin zum Kap des Finistère, wo Sie Brest erwartet, eine Stadt mit einem sehr reichen religiösen, bürgerlichen und militärischen Erbe. Verpassen Sie auch nicht die zahlreichen Gelegenheiten zu Ausflügen hinaus aufs Meer, die Sie zu den Inseln Ouessant oder Molène führen, welche von zahlreichen Riffen und Strömungen umgeben sind. Hier wird die Natur immer rauer und wilder. Wer schnell seekrank wird, kann alternativ die Straßen des Centre Océanopolis durchstreifen, eines gigantischen Freizeitparks (mit Aquarium) rund um das Thema Weltmeere. In der Bucht von Morlaix wird Sie der Badeort Carantec mit seinem Mikroklima, den Sandstränden und unzähligen Freizeitaktivitäten verzaubern (Wassersport, Tennis, Golf, …). Er hat auch ein reiches Natur- und geschichtliches Erbe zu bieten (Burg, Leuchtturm und Inseln in der Nähe).

Als bekannter Hafen für die Schifffahrt über den Ärmelkanal ist Roscoff eine charmante kleine Hafenstadt im Departement Finistère. Roscoff, das zum Sondernaturschutzgebiet Natura 2000 gehört, bietet an Flora und Fauna eine unglaubliche Artenvielfalt. Machen Sie in Quimperlé bei der Maison des Archers und der Halle à la Décoration Halt.


Morbihan und seine Menhire

Morbihan und seine Menhire

Nur wenige Kilometer von Quimperlé beginnt das Departement Morbihan. Lorient, das für das Festival interceltique, aber auch seine zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie das Unterwassermuseum Tour Davis oder La Thalassa, ein ehemaliges Forschungsschiff bekannt ist, welches heute als „Schiff zur Entdeckung der Ozeanologie” dient, empfängt Sie mit Stolz. Entdecken Sie Carnac und seine berühmten Menhire. Das weltweit für seine Megalithanlagen, Dolmengräber und anderen Grabhügel bekannte Carnac ist eine keltische Stadt, so wie wir sie uns in der Bretagne vorstellen.

Wenn Sie Ihre Reise durch das Departement Morbihan fortsetzen, können Sie einen Zwischenstopp in Auray einlegen, das das Siegel „Ville d’Art et d’Histoire” (Kunst- und Geschichtsstadt) trägt. Zum Abschluss Ihrer Tour durch die Bretagne geht es nach Vannes im Golf von Morbihan, wo Sie entlang der Mauerpromenade zahlreiche Bauten entdecken können. Machen Sie unbedingt auch im nur wenige Kilometer von Vannes entfernten Pontivy Halt, wo Sie 18 denkmalgeschützte Bauten besichtigen können, darunter das Rohan-Schloss.


Gastronomie in der Bretagne

Gastronomie in der Bretagne

„Zur bretonischen Küche gehören allem voran Meeresfrüchte, die Sie in Saint-Malo oder Cancale kosten können, und Crêpes. In Rennes gibt es sehr gute Crêperien.”

Die Bretagne ist sehr reich an Spezialitäten und lokalen Produkten. Man findet hier Jakobsmuscheln aus Saint-Brieuc, rosafarbene Roscoff-Zwiebeln, Petit gris de Rennes-Melonen, Feldsalat aus Nantes, gesalzene Butter oder auch Meersalz aus Guérande. Genießer sind schon von jeher von der bretonischen Küche mit ihren berühmten bretonischen Crêpes oder Galettes, dem Kouign Amann, den Keksen und dem Backpflaumenauflauf Far breton, dem Apfelwein und den Meeresfrüchten (wie bretonischer Hummer, Austern und Miesmuscheln) begeistert.

In der Bretagne sind Freizeitaktivitäten und Möglichkeiten, Neues zu entdecken, genauso vielfältig wie die Region selbst. Das Klima ist recht wechselhaft und Regen und Sonne folgen oft sehr schnell aufeinander.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen Werbung anzeigen zu können, die auf Ihre Interessen zugeschnitten ist, um eine Webanalyse vornehmen zu können, sowie um Teilen oder Weiterleiten an soziale Netzwerke zu ermöglichen. (Mehr)
OK

Sie werden es lieben, treu zu sein !

Die Accent-Karte belohntIhre Treue in den 550 Hotels unserer 4 Marken in ganz Europa.

Wir suchen die verfügbaren Preise.
Bitte haben Sie einen Moment Geduld.